Havelland­autobahn - A10/A24

Sechsspuriger Ausbau und Generalsanierung auf 65 Kilometern der Havellandautobahn: Das 1,4 Milliarden schwere Public-Private-Partnership-Projekt zählt zu den größten Aufträgen unserer Unternehmensgeschichte.
Havellandautobahn (A10/A24) © AlbrechtsBesteBilder
Auftraggeber: DEGES
Bauphase: 2018 bis 2022
Betriebsphase: 2018 bis 2048
Lärmschutzwände und -wälle: 20 km
Anzahl der Brückenbauwerke: 51, davon 38 Neubauten

Ausbau der A10, Sanierung der A24: Das Megaprojekt in der Nähe von Berlin ist der bisher größte Auftrag in der Unternehmensgeschichte der HABAU. Auch der Betrieb und die Erhaltung der Projektstrecke für die nächsten 30 Jahre zählen zum 1,4 Milliarden schweren Private-Public-Partnership-Projekt. Während der Bauphase werden 38 der insgesamt 51 Brücken neu errichtet und acht Anschlussstellen umgebaut. Es entstehen auch fünf Park- und WC-Anlagen, 20 Kilometer Lärmschutzwände, eine Betriebsanlage zur temporären Seitenstreifenfreigabe und vieles mehr. Sämtliche Daten eines Bauabschnittes werden digital mit Building Information Modeling (BIM) geplant und weiterverarbeitet.