Campus Atzgersdorf

Wir geben der Bildung ein starkes Fundament: In Atzgersdorf realisiert die ARGE HABAU-Siemens im Rahmen eines PPP (Public-Private-Partnership)-Projekts einen Bildungscampus für rund 1.100 Kinder und Jugendliche. Ein besonderer Fokus bei diesem Projekt liegt auf der Integration von Menschen mit Beeinträchtigung und einer nachhaltigen ressourcenschonenden Bauweise.
Bildungscampus Atzgersdorf © Baumschlager Eberle Wien ZT GmbH
Auftraggeber: Stadt Wien
Bauphase: 2019 bis Sommer 2022
Erdaushub: ca. 20.000 m³
Betonvolumen: 16.000 m³

Im 23. Wiener Gemeindebezirk Liesing entsteht mit dem „Bildungscampus plus“ in Atzgersdorf ein Vorzeigeprojekt des Bildungscampus. Die Bietergemeinschaft Siemens-HABAU-RBI setzte sich in einem mehrstufigen Verfahren gegen zahlreiche Mitbewerber durch und realisiert das Vorhaben als öffentlich-private Partnerschaft mit der Stadt Wien. Nach der Fertigstellung im Sommer 2022 werden hier ca. 1.100 Kinder und Jugendliche ihren Bildungsweg beschreiten. Das Areal bietet u. a. einer Ganztagsvolksschule mit 17 Klassen sowie einer Mittelschule mit zwölf Klassen Platz. Hinzu kommen ein Kindergarten mit zwölf Gruppen sowie diverse Kreativ- und Therapieräume. Für ein integratives Miteinander wurde besonderer Wert auf umfassende Barrierefreiheit gelegt.

 

Wirtschaftlich und nachhaltig

 

Auch mit seinem energetischen Konzept überzeugt der Bildungscampus: Die Nutzung alternativer Energieträger wie Erdwärme und Sonnenenergie macht das Gebäude nahezu unabhängig von externen Quellen. Ein innovatives Lüftungssystem sowie moderne Dämmungen optimieren Wirtschaftlichkeit und Nachhaltigkeit des Gebäudes gleichermaßen.