ÖBB-KONZERNZENTRALE

Am südlichen Vorplatz des neuen Wiener Hauptbahnhofs wurde die neue ÖBB-Konzernzentrale gebaut. Auf einer Grundstücksgröße von ca. 3.600 m² wurde ein Gebäude mit drei verschieden hohen Gebäudeteilen, mit einer bebauten Fläche von 3.400 m², errichtet. Es entstanden drei unterirdische Geschosse sowie 24 Obergeschosse, wobei die Gebäudehöhe am höchsten Punkt ca. 88 m beträgt.

Hauptmassen / Kennzahlen

  • Beton                               ca. 28.500 m³
  • Bewehrung                       ca. 3.000 to
  • Wandschalung               ca. 53.000 m²
  • Deckenschalung           ca. 52.000 m²
Baubeginn:
05/2012
Bauzeit:
28 Monate
Auftragnehmer:
HABAU / Ausführung in Arbeitsgemeinschaft
Auftraggeber:
HÖSBA Projektentwicklungs- und Verwertungsgesellschaft m.b.H. & Co KG, 1020 Wien
Standort:
HABAU Österreich