NEUBAU KW BAIERBRUNN

Neubau KW Baierbrunn mit rauer Rampe Los 3
bei Flusskilometer 162,45 an der Isar
Errichtung einer Restwasserkraftanlage
 

Das Restwasserkraftwerk wurde zwischen festem und beweglichem Wehr in einem
auf drei Seiten geschlossenen Spundwandkasten aus Stahlbeton errichtet.
Zur kontinuierlichen Abgabe der Restwassermenge wurde eine raue Rampe aus Wasserbausteinen, verlegt auf Tondichtungsbahnen sowie eine Fischaufstiegshilfe
aus in Beton verlegten Natursteinen und Schroppen, hergestellt.
Alle Bauarbeiten erfolgten unter erschwerten Hochwasserereignissen, die durch zusätzliche Maßnahmen beherrscht wurden.
Zur logistischen Abwicklung der Baumaßnahmen wurde eine Behelfsbrücke über
die Isar errichtet.

 

Baubeginn:
10/2015
Bauzeit:
21 Monate
Auftragnehmer:
HABAU
Auftraggeber:
Wasserkraft Baierbrunn GmbH, 85716 Unterschleißheim
Standort:
HABAU Österreich