MONTECUCCOLI KASERNE

Modernste Kaserne Mitteleuropas

Im Januar 2011 startete man mit den Bautätigkeiten für den Neu- und Ausbau der Monteccucoli Kaserne in Güssing. Nach dem Teilabbruch des bestehenden Kompaniegebäudes wurde mit der Errichtung des 180 m langen Kommandogebäudes begonnen. Der gesamte Gebäudekomplex umfasst sechs Gebäudeanlagen, wobei der Werkstattbereich aus weiteren vier Hallen besteht. Dies war eine logistische Herausforderung, da jedes Bauwerk als gesonderte "neue" Baustelle auf dem 40.000 m² großen Bauareal betrachtet werden musste. Technisch und terminlich anspruchsvoll war auch die Revitalisierung des bestehenden Kompaniegebäudes auf dem Gelände. Sehr aufwendig gestalteten sich dabei die Betonsanierung sowie die Ergänzung von Teilbereichen der Ast-Molin Decke.

Hauptmassen / Kennzahlen

  • Beton:                              18.700 m²
  • Bewehrung:                      2.100 to
  • Deckensanierung:           6.300 m²
  • konstr. Stahlbau:        226.200 kg
  • WDVS Fassaden:           15.500 m²
  • Estrich:                           20.200 m²
  • monol. Bodenplatte:       3.500 m²
Baubeginn:
01/2011
Bauzeit:
36 Monate
Auftragnehmer:
HABAU
Auftraggeber:
Bundesimmobilien Ges.m.b.H., 1010 Wien
Standort:
HABAU Österreich