KERNTANGENTE NORD

Straßen- und Brückenbau und Einbautenumlegungen Kern-
tangente Nord (Landesstraße B1 bis Eybnerstraße) Gemeindegebiet St. Pölten

Die Baumaßnahmen umfassen den Neu- und Umbau der Straße zwischen der B1 Wiener Straße und Eybnerstraße, die Errichtung eines Kreisverkehrs sowie Sanierungsarbeiten.

Um eine weitere Überquerung der Traisen in St. Pölten zu ermöglichen wurde im Zuge
des Projektes eine 165 m lange Plattenbalkenbrücke mit zwei Stegen errichtet.
Die Semi-Integrale Konstruktion kommt auf Grund der gestaffelten Feldweiten mit nur einem Flusspfeiler aus, wodurch auch der Eingriff in das Flussbett reduziert wird, was
einen Vorteil während der Hochwasserereignisse mit sich bringt.
Weiters wurde im Süden ein Gehweg samt Aussichtsplattform sowie ein Geh- und Radweg im Norden errichtet und im Bereich des westlichen Widerlagers der Traisenbrücke eine Lärmschutzwand.

 

Baubeginn:
10/2015
Bauzeit:
15 Monate
Auftragnehmer:
HABAU
Auftraggeber:
Magistrat der Stadt St. Pölten, 3100 St. Pölten
Standort:
HABAU Österreich