AUSBAU DER WESTBAHN YBBS-AMSTETTEN OST, BAULOS 03

Viergleisiger Ausbau der Westbahn km 107,800 bis km 121,100
Erdbau-, Unterbau-, Brückenbauarbeiten


Die Bahnstrecke zwischen Ybbs und Amstetten wurde um zwei neue Gleise erweitert und somit auf eine Befahrbarkeit mit Höchstgeschwindigkeit von 160 km/h bis zu 250 km/h ausgebaut.
Nach Inbetriebnahme der beiden neuen Gleise wurden auch die Bestandsgleise über die gesamte Bauloslänge erneuert und ebenfalls auf Hochgeschwindigkeitsniveau gehoben.
Für die Streckenbegradigung war unter anderem ein Tunnel in einer Länge von 2,2 km erforderlich, der in verschiedenen Bauweisen (Deckelbauweise und offene Bauweise) hergestellt wurde.

Baumaßnahmen:

  • Errichtung von 10 Eisenbahnbrücken, 6 Straßenbrücken, 6 Straßenunterführungen sowie einer Fußgängerbrücke
  • Erdbewegungen, Dammschüttungen und Umlegungsarbeiten
  • Entwässerungsmaßnahmen
  • Beton-, Spritzbeton- und Bohrpfahlarbeiten
  • Errichtung einer Lärmschutzwand
  • Umbau bestehender Haltestellen
  • Errichtung zweier Park & Ride Anlagen

 

 

Baubeginn:
04/2009
Bauzeit:
75 Monate
Auftragnehmer:
HABAU / Ausführung in Arbeitsgemeinschaft
Auftraggeber:
ÖBB Infrastruktur Bau AG, 1120 Wien
Standort:
HABAU Österreich