Post am Rochus

Fassade aus Fertigteilen

Produktion: Juni bis November 2016
Montage: September bis Dezember 2016

Beton: Marmorsplitt mit 90% Weißzement und 10 % Grauzement sandgestrahlt und hydrophobiert
Planer: feld72 Architekten ZT GmbH

Für das prestigeträchtige Projekt Post am Rochus wurde ein besonderes Konzept für die Fassade aus Fertigteilen von unserem Fertigteilwerk hergestellt. Die Außenhülle des Gebäudes wurde in sandgestrahlte Beton-Fertigteilen gegliedert. Die horizontalen Elemente wurden als Voll-Fertigteile vor die Deckenstirn gehängt, die vertikal eingestellten Fertigteile – als Hohlelemente mit Perforation geplant – wurden so implementiert, dass die hinter der Säule liegenden Fensterflügel der Pfosten-Riegel-Fassade zur verdeckten Lüftung herangezogen werden können.

Die Eckdaten unseres Fertigteilwerks sprechen für sich:

216 Stück Träger = ca. 450 m3

489 Stück Stützen V-bzw. U-förmig = ca. 300 m3

20 Stück Deckenuntersichten

26 Stück Gesimselemente

ca. 29.000 Löcher in den Stützen

ca. 8.600 m2 Schalung

Baubeginn:
06/2016 bis 12/2016
Planung:
feld72 Architekten ZT GmbH
Auftraggeber:
Österreichische Post AG
Standort:
HABAU Österreich